Wissenswertes

Brandschutz für die Bäckerei und Konditorei

Von Bränden in Bäckereien liest und hört man – zum Glück – nur gelegentlich in der Zeitung oder den Nachrichten. Um Sie, Ihre Mitarbeiter und Backstube zu schützen, sollte sich das ganze Team mit dem vorbeugenden Brandschutz beschäftigen. Denn die Gefahr, die von einem Brand ausgeht ist davon abhängig, wie gut alle Beteiligten vorbereitet sind und mit der Situation umgehen können. Wer da nicht richtig vorgesorgt hat, kann schnell alles verlieren, was mit viel Liebe und Geduld aufgebaut wurde.

Einer der wichtigsten Aspekte ist der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher und noch wichtiger: Das Vorhandensein eines funktionsfähigen – den Brandklassen entsprechenden – Löschers!

Bäckerei

Vorbeugender Brandschutz in der Backstube und dem Verkaufsraum

Seit jeher ist Brot das liebste Grundnahrungsmittel der Deutschen. Wenn andere gerade ins Bett gehen, stehen Sie schon früh morgens in der Backstube, bereiten Brot, Brötchen, Feingebäck oder Konditorenartikel vor, damit Menschen schon morgens frischgebackene Brötchen genießen können. Für viele sind Sie DIE Starthilfe in den Tag! Bevor’s ins Büro, zur Baustelle, Arztpraxis oder in den Friseursalon geht, darf das belegte Brötchen und frisch gebrühter Kaffee für einen erfolgreichen Arbeitstag nicht fehlen. Als traditionsreicher, kreativer Handwerksberuf, versüßen Sie den Menschen den Alltag.

Vorbeugender Brandschutz in einer Bäckerei ist ein wichtiger Aspekt der Sicherheitsvorkehrungen für Ihren Arbeitsalltag. Die ausführliche Planung von Notfallmaßnahmen, die Kenntnis über Flucht- und Rettungswege und dem Standort der Feuerlöscher, festgelegte Zuständigkeiten sowie das regelmäßige Üben von Notfallsituationen mit dem Personal spielen eine wichtige Rolle. Auch wenn keiner jemals hofft in die Situation zu kommen Rettungsmaßnahmen aufgrund eines Brandes durchführen zu müssen, sollte man sich vorher damit auseinandersetzen. Vorsorge ist in jedem Fall besser als Nachsorge! Vor allem um Sicherheit zu gewinnen und Ängste und Unwissenheit abzubauen.

Jeden Tag erwarten Sie abwechslungsreich Aufgaben und Herausforderungen. Genau wie Sie, lieben auch wir unseren Job. Deshalb wollen wir gerne Helfen die Brandschutzvorschriften einzuhalten. Unser Ziel ist es, dass Sicherheit durch Brandschutz ohne großen Aufwand geschaffen werden kann. Die Zeit, die Sie durch einen unkomplizierte Ablauf sparen, können Sie viel besser für die Umsetzung neuer Ideen und Kreationen nutzen. Wie genau wir das schaffen wollen können Sie hier lesen.

Kurz zusammengefasst: 

  • aktive Auseinadnersetzung mit dem vorbeugendem Brandschutz ist wichtig
  • Planung von Notfallmaßnahmen, die Kenntnis über Flucht- und Rettungswege, der Standort der Feuerlöscher und festgelegte Zuständigkeiten müssen regelt sein
  • Vorsorge ist in jedem Fall besser als Nachsorge! 

Warum Brandschutz in Bäckereien so wichtig ist!

“FEUER! ES BRENNT!” Dieser Ausruf eines Mitarbeiters ist wohl einer der schlimmsten, den Sie und ihre Mitarbeiter zu hören bekommen können. Je nachdem wie gut Sie und ihre Team auf so einen Ernstfall vorbereitet sind, kann es im schlimmsten Fall zu einem Ausbruch von Panik kommen. Jedoch ist es ist wichtig Ruhe zu bewahren.

Schlagartig geht es zuerst um das Leben und die Gesundheit der Anwesenden, dann um die Reduzierung des Sachschadens und um die Existenz des Unternehmens und der Arbeitsplätze. Das Risiko tragen Sie als Unternehmer, denn der Brandschutz liegt in ihrem Verantwortungsbereich.

Unternehmen sind laut Arbeitsschutzgesetz verpflichtet im Rahmen einer der Gefährdungsbeurteilung auch die Gefährdung durch Brände in ihrem Betrieb zu ermitteln und zu beurteilen. Darauf aufbauend müssen vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, wie bpsw. Rauchmelder, Sprenkleranlagen, die Ausbildung von Brandschutzhelfern und die Art und Anzahl der Feuerlöscher.

Es ist entscheidend den vorbeugenden Brandschutz ernst zunehmen und die Mitarbeiter einzubinden, damit jede/r im Ernstfall weiß was zu tun ist. Es reicht nicht aus einen Feuerlöscher in der Ecke stehen zu haben! Er muss gut zugänglich an der Wand hängen und Mitarbeiter müssen wissen, wie genau der Löscher bedient werden muss.

Kurz zusammengefasst:

  • Durch das Arbeitsschutzgesetz sind Betriebe verpflichtet  im Rahmen einer der Gefährdungsbeurteilung auch die Gefährdung durch Brände in ihrem Betrieb zu ermitteln
  • Art und Anzahl der Feuerlöscher variiert 
  • Vorbeugender Brandschutz ist ernst zunehmen!

5-Minuten-Brandschutz-Checkliste

Auf Basis der Beurteilung von Brandgefährdungen im Betrieb können Schwachstellen erkannt und beseitigt werden. Um sich selbst eine Überblick zu verschaffen, stellen wir Ihnen hier eine kurze Checkliste zum Brandschutz in einem Backbetrieb (in Anlehnung an Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe) zur Verfügung

Was Sie zum Beispiel beachten sollten:

Wird im Auge behalten, dass die Backofentechnik einwandfrei funktioniert?

Werden die Elektrogeräte regelmäßig auf Kabelschäden etc. überprüft?                             

Wissen die Mitarbeiter, wo sich die Feuerlöscher befinden?                      

Können die Mitarbeiter einen Feuerlöscher bedienen?                 

Werden die Feuerlöscher spätestens alle zwei Jahre geprüft?                   

Sind die Fluchtwege gekennzeichnet und wird darauf geachtet, dass sie nicht zugestellt sind?

 

In Betrieben mit Fettbackgerät:

Wurden die Mitarbeiter unterrichtet, dass sie darauf achten, stark verschmutzte Fettfangfilter zu reinigen?                            

Wurden die Mitarbeiter angewiesen, Fettblöcke im Fettbackgerät nicht zu schnell zu erhitzen, sondern besser in einem Topf vorzuschmelzen?

(Quelle: https://brandschutz.portal.bgn.de/465/23975/1)

Mit ein paar Klicks zum richtigen Feuerlöscher für Ihre Bäckerei oder Konditorei

Sparen Sie sich Zeit und Aufwand bei der Einhaltung der Brandschutzauflagen. Noch nie war Brandschutz so einfach, flexibel und effizient. 

Die brandschutz-zentrale.de bietet Ihnen Ihre Löscher im Abo-Modell zur Miete inklusive aller notwendigen Wartungen. 

  • Auswahl aus diversen Löschertypen
  • regelmäßige Wartung durch Austausch
  • Bundesweit – auch für Privathaushalte
  • alle Kosten bereits enthalten

Feuerlöscher in der Bäckerei und Konditorei- welcher Löscher ist der Richtige?

Wie viele Feuerlöscher in einer Bäckerei benötigt werden, kann so pauschal nicht beantwortet werden. Die Anzahl ist immer von der Größe und der Brandgefährdung des Betriebs abhängig. In unserem Kalkulator können Sie ganz einfach ermitteln wie viele und welche Feuerlöscher Sie für ihre Bäckerei benötigen.

Was Sie in jedem Fall beachten sollten:

Die Wegstrecken zwischen den einzelnen Feuerlöschern sind dann auf maximal zehn Meter zu verkürzen. Grundsätzlich sollte der Weg zum nächsten Feuerlöscher nie weiter als 20 Meter Laufweg betragen. Zudem ist der Umgang mit einem Feuerlöscher für den Großteil der Menschen unbekanntes Terrain. Die Schulung von jedem Mitarbeiter sollte deswegen gewährleistet werden.

Bei kleinen und engen Räumen wie etwa Kühl- und Vorratskammern, Schaltschrank oder kleinen Lagerräumen kann der Löscheinsatz eines CO2-Feuerlöschers lebensgefährlich sein. Das CO2 verdrängt der Sauerstoff und erstickt das Feuer. Beim Löschen in einem kleinen Raum kann also sehr schnell eine hohe CO2 Konzentration in der Raumluft erreicht werden.

Wenn Sie Fettbackgeräte nutzen, sollten Sie diesen Geräten besondere Beachtung schenken, da Fettbackgeräte schnell zu brennen anfangen, wenn das Fett darin überhitzt und sich selbst entzündet. Die Ursache dafür, dass Fettbackgeräte Feuer fangen kann ein technischer Defekt oder verschmutzte Fettfangfilter sein. Wenn beispielsweise der Temperaturbegrenzer ausfällt, wird das Gerät nicht automatisch ausgeschaltet, wenn das Fett über 230°C heiß wird. Ein eingebauter technischer Brandschutz also. Der Temperaturbegrenzer arbeitet unabhängig vom Temperaturregler und ist bei jedem Fettbackgerät Pflicht.

Gerade bei der Arbeit mit heißen Fetten oder Ölen kann der Einsatz des falschen Löschmittels, wie beispielsweise Wasser zu einer erheblichen Brandausbreitung und Gefährdung der anwesenden führen. In diesem Fall kommt es zur so genannten Fettexplosion, welche meterhohe Stichflammen und somit eine schlagartige Brandausbreitung zur Folge hat sowie zu schweren Verletzungen des Brandbekämpfers und der in der Nähe befindenden Personen führen kann. Deshalb ist die Verwendung eines Fettbrandlöschers wichtig, denn es kann nie ausgeschlossen werden, dass etwas beim Kochen und Backen Feuer fängt.

Feuerlöscher sollten an gut zugänglichen Stellen auf der Griffhöhe zwischen 80 und 120 cm vom Boden aus angebracht werden, damit jede/r im Team den Feuerlöscher auch von der Halterung lösen kann. 

Kurz zusammengefasst:

  • Der Laufweg zu einem Feuerlöscher sollte nie mehr als 20 Meter betrachten 
  • Der Einsatz des falschen Löschmittels kann fatale Folgen haben
  • Bei der Nutzung von Fettbackgeräten müssen Fettbrandlöscher in der Nähe sein 
  • Der Löscher muss gut zugänglich und auf Griffhöhe zwischen 80 und 120 cm angebracht werden
  • Schulungen der Mitarbeiter für den richtigen Einsatz eines Löschers ist wichtig

Wie oft muss man Mitarbeiter unterweisen und wer braucht Brandschutzhelfer?

Einmal im Jahr müssen Unternehmen alle Mitarbeiter über potenzielle Gefahren in ihrem Arbeitsumfeld zu unterweisen, dazu gehört auch die Aufklärung über Brand- und Explosionsgefahren, über die Brandschutzeinrichtungen und wie sie sich im Ernstfall verhalten müssen. Die obligatorische Ausbildung von Brandschutzhelfern ist weitreichender. Sie müssen von Fachpersonal unterwiesen werden und den Umgang mit Feuerlöschern erlernen. Fünf Prozent der Beschäftigten eines Betriebs müssen an so einer Ausbildung teilnehmen.

Fazit

Funktionsfähige Feuerlöscher erhöhen die Sicherheit in ihrem Arbeitsalltag. Im Brandfall sollen der richtige Einsatz eines Feuerlöschers Leben retten und die Einrichtung schützen. Die Wahl des richtigen Feuerlöschers spielt dabei eine wesentliche Rolle und sollte in keinem Fall vernachlässigt werden. 

Sowohl der Aufladefeuerlöscher als auch der Dauerdruckfeuerlöscher muss im Abstand von maximal 2 Jahren fachkundig gewartet werden. Das Löschmittel ist gemäß Herstellerangaben im Abstand von 6 – 8 Jahren auszutauschen. Durch unseren Service haben Sie eine Sorge weniger und können die Brandschutzauflagen für Feuerlöscher in Ihrer Bäckerei und Konditorei entspannt einhalten, weil wir uns darum kümmern, dass Sie die richtigen Löscher erhalten und regelmäßige Wartungen durchgeführt werden. Ganz ohne die nervenaufreibende Suche nach geeigneten Fachbetrieben und die aufwändige Terminvereinbarung zur Wartung der Feuerlöscher. Hier erfahren Sie mehr.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder sich noch mehr für das Thema interessieren, kontaktieren Sie uns gerne.