Brandschutz in der Filiale

Als Filialleiter:in haben Sie viele Verantwortungen: von Warenbestellungen, über Personalmanagement bis hin zur Entwicklung von Werbeaktionen und der Ladengestaltung ist alles dabei. Und als ob Sie damit noch nicht genug ausgelastet wären, kommen dann noch rechtliche Vorschriften zum Brandschutz in der Filiale hinzu. Doch im Grunde lässt sich auch diese Aufgabe schnell und einfach erledigen. Wir erklären Ihnen hier, was Sie als Filialleiter:in alles beim vorbeugenden Brandschutz beachten müssen und wie wir dabei helfen können. Denn egal ob Elektrohändler, Versicherungsbüro oder Sportfachgeschäft, wir machen den Brandschutz einfach!

Brandschutz Filialleiter

Mögliche Brandgefahren im Filialgeschäft

In einer Büro- oder Einzelhandel-Umgebung herrschen natürlich keine besonders hohe Brandgefahren. Dennoch können hier, wenn es dann mal brennt, so hohe Schäden entstehen, dass 43% der Firmen danach sogar Insolvenz anmelden. Wir gehen in diesem Artikel also von einer normalen Brandgefahr aus. Wenn es sich bei Ihrer Filiale jedoch um einen handwerklichen Betrieb, ein Restaurant oder dergleichen handelt, schauen Sie doch hier in unserer Übersicht vorbei. Dort haben wir für alle Betriebsformen die passenden Brandschutzmaßnahmen herausgearbeitet.

Bei der Suche nach dem richtigen Brandschutz für die Filiale sollten Sie sich erstmal die möglichen Quellen oder Gründe für einen Brand anschauen. Der Großteil der Brände in Betrieben wird durch einen technischen Defekt verursacht. Um präventiv dagegen vorzugehen, sollten Sie Ihre elektrischen Anlagen regelmäßig überprüfen und warten lassen. Denn gerade wenn beispielsweise ein Server brennt, entstehen viele Schäden. Mehr darüber können Sie hier lesen.

Außerdem können Brände durch fahrlässiges Verhalten der Anwesenden geschehen. Dazu gehören sowohl Mitarbeiter:innen, als auch Besucher:innen Ihres Geschäfts. Ihre Mitarbeiter:innen sollten daher über Verhaltensregeln wie Rauchverbot aufgeklärt und sensibilisiert sein. Um den Personenverkehr ebenfalls darüber in Kenntnis zu setzen, helfen Warnzeichen und Sicherheitsbeschilderungen. So können Sie an der Ladentür ein “Rauchen verboten” Schild aufhängen. Außerdem sollten im Laden die Notausgänge und Fluchtwege deutlich gekennzeichnet und beschildert werden. So weiß im Ernstfall jede:r wohin er flüchten kann.

Welche sind die richtigen Feuerlöscher in der Filiale?

Prinzipiell werden Feuerlöscher danach aufgeteilt, welche brennenden Stoffe sie löschen können. Diese Kategorien werden auch Brandklassen genannt. Es gibt die Brandklassen A, B, C, D und F. In der Filiale werden wahrscheinlich nur Brände der Brandklassen A, B und vielleicht F vorkommen. Die Brandklasse A beschreibt glutbildende Brände, also wenn Stoffe organischer Natur (Holz, Textilien, …) brennen. Die Brandklasse B ist für Brände die durch Flüssigkeiten ausgelöst werden da und die Brandklasse F für Fettbrände. Letztere ist nur nötig, wenn Sie zum Beispiel über eine Küche im Pausenraum verfügen.

Bei der Wahl des Feuerlöschers sollte man auch mögliche Löschschäden in Betracht ziehen. Pulverlöscher decken Brandklassen A, B und C ab, richten aber auch den meisten Schaden an. Schaum hingegen lässt sich leicht wieder entfernen, weswegen wir ihn für die Filiale empfehlen. Wenn es in Ihrem Geschäft hochwertige, technische Anlagen gibt, die bei einem Feuer keinesfalls beschädigt werden dürfen, ist ein CO2-Feuerlöscher sinnvoll. Denn hierbei entstehen keinerlei Rückstände beim Löschen und damit auch keinerlei Schäden.

Das Löschmittel bestimmt also die Art des Feuerlöschers. Doch nun ist die Frage, wie viele braucht man eigentlich in der Filiale? Das hängt voll und ganz von Ihrer Betriebsfläche ab. Sie können den genauen Bedarf einfach in unserem Kalkulator ermitteln, oder direkt mit uns in Kontakt treten. Unsere gesamte Auswahl an Feuerlöschern und dessen genaueren Beschreibungen finden Sie hier bei uns im Shop.

Unsere Empfehlungen für den Feuerlöscher in der Filiale

Schaumfeuerlöscher

  • Für Verkaufsräume, Büro, Pausenraum
  • Geringe Löschschäden
  • Gezieltes Auftragen des Schaums auf den Brandherd
  • Geeignet für Brände der Brandklassen A und Brandklasse B

Kohlendioxidfeuerlöscher

  • Besonders für hochwertige, technische Anlagen wie z. B. Serverräume
  • Rückstandsfreies Löschen
  • Geeignet für Brände der Brandklasse B
 

Zusätzlich zum Kauf eines Feuerlöschers kommt auch die Wartung alle zwei Jahre hinzu, das ist gesetzlich so vorgeschrieben für Betriebe. Beim Löschmittel reicht eine Überprüfung alle 6 bis 8 Jahre. Sie können die Feuerlöscher also entweder kaufen, und dann jemanden extern mit der Wartung beauftragen, oder Sie können bei uns direkt mieten, und wir organisieren dann die Wartung durch einen Austausch.

Zum gut organisierten Brandschutz in der Filiale gehört außerdem die richtige Positionierung der Feuerlöscher auf der Ladenfläche. Dabei gilt grundsätzlich, dass diese überall gut sichtbar und schnell erreichbar montiert werden müssen. Wenn Sie es jedoch vorziehen die Feuerlöscher nicht an der Wand zu montieren, sondern sie lieber mit einem Feuerlöscherständer aufstellen, haben wir auch dafür die passenden Lösungen. Schauen Sie dafür einfach in unserem Zubehör-Shop vorbei!

Erhalten Sie monatlich Informationen zu Brandschutz, Arbeitssicherheit und Erste Hilfe sowie aktuelle Angebote.

Wie hilft die Brandschutz-Zentrale der Leitung der Filiale?

Unser Ziel und unsere tägliche Aufgabe ist es, den Brandschutz für Unternehmen so unkompliziert und effizient wie möglich zu gestalten. Schließlich haben Sie als Filialleiter:in eine Menge zu tun. Und mit dem Kauf des Feuerlöschers ist der Brandschutz in der Filiale noch nicht abgehakt. Hinzu kommt auch noch die regelmäßige Wartung. Daher haben wir ein Miet-Modell entwickelt, das beides vereint. Doch es muss niemand in Ihre Filiale gehen, um die Wartung vor Ort durchzuführen. Stattdessen informieren wir Sie, wenn der Zeitpunkt für die Wartung kommt und tauschen Ihren bisherigen Löscher per Paketdienst gegen einen gewarteten aus. So unterbrechen wir nicht das Tagesgeschäft. Dabei setzen wir auf Schnelligkeit und Zuverlässigkeit. Wenn Sie sich bei der Suche nach dem richtigen Feuerlöscher Beratung wünschen, können Sie uns über das Online-Formular, per Email oder telefonisch erreichen.

Die Brandschutzhelfer Ausbildung für Ihre Filiale

Laut dem Gesetzgeber müssen mindestens 5% der Mitarbeiter:innen zu Brandschutzhelfern ausgebildet sein. Grundsätzlich ist es aber sinnvoll, mehr auszubilden, da Urlaubszeiten, krankheitsbedingte Ausfälle und Schichtdienst einen Einfluss darauf haben, ob sich dann die ausgebildete Person auch im Laden befindet. Die Schulung zum Brandschutzhelfer besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Dabei lernen die Teilnehmer:innen, richtig mit dem Feuerlöscher umzugehen um Entstehungsbrände zu löschen, Gefahren richtig einzuschätzen und die dann Anwesenden anzuleiten. Eine Auffrischung dieser Schulung ist alle 3 bis 5 Jahre notwendig. Auch die Brandschutz-Zentrale bietet derartige Schulungen an, sowohl bei Ihnen im Betrieb, beim Dienstleister und in hybrider Form, wo der theoretische Teil online abgehalten wird und nur die praktische Übung in Präsenz durchgeführt wird. Für genauere Informationen, schauen Sie doch hier vorbei.

Die Brandschutzunterweisung in der Filiale

Nun wird also ein Teil der Mitarbeiter:innen zu Brandschutzhelfern ausgebildet – aber was ist eigentlich mit dem Rest? Damit alle zumindest ein grundlegendes Verständnis der Rettungswege und dem richtigen Verhalten im Falle eines Brandes haben, ist der/die Arbeitgeber:in dazu verpflichtet, eine sich jährlich wiederholdende Brandschutzunterweisung abzuhalten. Dabei wird zum Beispiel auch erklärt, wie eine Gebäuderäumung aussehen würde. Sie als Filialleiter:in haben also die Aufgabe, sich mit den genauen Begebenheiten in Ihrem Betrieb vertraut zu machen und bei Umbauten die Informationsschildern zu Fluchtwegen und dergleichen zu aktualisieren.

Fazit

In der Filiale braucht man in der Regel kein kompliziertes Brandschutzkonzept, doch für die richtigen Feuerlöscher, Ausbildung und Beschilderung muss dennoch gesorgt sein. Die Brandschutz-Zentrale macht Ihnen diese Aufgaben leicht, indem wir Ihnen Feuerlöscher inklusive Wartung vermieten. Außerdem bieten wir deutschlandweite Schulungen zum Brandschutzhelfer an. So wird der Brandschutz in der Filiale einfach und zuverlässig erledigt.

Der richtige Löscher für Ihren Filialbetrieb!

Wir bieten Ihnen Ihre Löscher im Abo-Modell zur Miete inklusive aller notwendigen Wartungen

Das passende Zubehör zu Ihrem Feuerlöscher

Wir bieten Ihnen das richtige Zubehör zu den Feuerlöschern in Ihrer Filiale. Finden Sie Feuerlöscherständer, Schilder und vieles mehr!

Kontaktieren Sie uns auch
telefonisch oder per E-Mail

kontakt@brandschutz-zentrale.de

+49 521 898 809-40

Wir nutzen Ihre Kontaktinformationen nur, um Sie bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu kontaktieren.

Sie können sich jederzeit von diesen Benachrichtigungen abmelden.