Schulung & Ausbildung

Jährliche Brandschutzunterweisung

Die meisten Brände werden in Deutschland nicht von der Feuerwehr gelöscht. Entstehungsbrände können häufig durch aufmerksame Mitarbeiter gelöscht werden. Und das bevor es zu einem großen Schadensfall kommt.

Eine Unterweisung muss beim Eintritt eines neuen Mitarbeiters durchgeführt werden. Diese Unterweisung muss jährlich aufgefrischt werden. Machen Sie dies nicht zu einer lästigen Übung, sondern verstehen Sie es als vorbeugende Maßnahme für den Erhalt Ihres Unternehmens.

Laut IHK gehen 43% der von einem Großbrand betroffenen Unternehmen noch im selben Jahr in die Insolvenz. Es lohnt sich also Mitarbeiter für die Bekämpfung von Entstehungsbränden zu sensibilisieren.

Brandereignis in einem Kleinbetrieb
von Arbeitsschutzfilm.de – LINK

Direkt zum unverbindlichen Angebot 

Organisation

Teilnehmer: max. 20 Teilnehmer im Idealfall zwischen 5-15 Personen. Die Schulungsinhalte können bei wenigen Teilnehmern leichter vermittelt werden.

Dauer: 45 Minuten

Wann: Die Schulung wird exklusiv für Sie durchgeführt. Die Terminvergabe erfolgt individuell nur für ihr Unternehmen.

Wo: Wir kommen zu Ihnen und schulen in ihren Räumen.

Kosten: Die Anfahrt und alle sonstigen Kosten sind im Schulungspreis bereits enthalten.

Im Anschluss: Dokumentation der durchgeführten Schulung.

Ziel

Es soll eine Sensibilisierung für Brandschutz im Unternehmen erreicht werden. Insbesondere werden allgemeine und spezielle Risiken hervorgehoben. Das Erkennen von Gefahren kann für eine frühzeitige Brandvermeidung sorgen. Sollte es doch zum Brand kommen, werden die richtigen Handlungen zur Bekämpfung und Evakuierung erörtert. Dabei spielt das kennen der Flucht- und Rettungswege eine zentrale Rolle. 

Inhalt

  • Allgemeine Unfallverhütung und Tipps zum Brandschutz. Alltägliche Risiken die vermieden werden können.
  • Brandschutz im Betrieb
  • Räumung von Gebäuden
  • Wie ensteht Feuer. 
  • Es brennt! Verhalten im Gefahren- und Brandfall. Wie verhalte ich mich im Brandfall richtig.
  • Theorie über Brandklassen und verschiedene Löschmittel
  • Kennenlernen verschiedene Löschtechniken. Wie nähere ich mich einem Feuer und beginne zu löschen.
  • Flucht- und Rettungswege im Betrieb kennen.
  • Auffinden der richtigen Sammelstelle.

optional

Praktische und theoretische Feuerlöschübung

Nur in Kombination mit der jährlichen Unterweisung nach ASR 2.2 buchbar.

Praxistraining mit Feuerlöscher im Rahmen einer Löschübung. Durchgeführt am FireTrainer, ein speziell für Brandentstehung und -bekämpfung entwickeltes Gerät. Hierbei wird die Löschung eines Entstehungsbrandes geübt.

Dauer: 0,5 Stunden.

Diese praktische Übung muss nicht mit allen Mitarbeitern durchgeführt werden. Jedoch muss eine fachkundige Unterweisung für Brandschutzhelfer alle 3 bis 5 Jahre durchgeführt werden.

Die Verbrauchsmaterialien sind natürlich im Gesamtpreis enthalten.

Bitte beachten Sie: Wir benötigen eine Fläche im Aussenbereich bspw. einen Parkplatz auf dem wir den praktischen Teil durchführen können.

Direkt zum unverbindlichen Angebot 

Gesetzliche Grundlagen

Laut Arbeitsstättenrichtlinie ASR 2.2 sind hierbei zwei Absätze relevant

7.2. Unterweisung

Der Arbeitgeber hat alle Beschäftigten über die festgelegten Maßnahmen

  • vor Aufnahme der Beschäftigung,
  • bei Veränderung des Tätigkeitsbereiches und
  • danach in angemessenen Zeitabständen, mindestens jedoch einmal jährlich, zu unterweisen.

7.3. (1) Der Arbeitgeber hat eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten durch Unterweisung und Übung im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen zur Bekämpfung von Entstehungsbränden vertraut zu machen.