Warnweste kaufen - einfach und versandkostenfrei

Warnwesten werden auch Leuchtwesten, Reflektorwesten, Sicherheitswesten oder Signalwesten genannt. Die dienen mit ihrer meist gelben oder orangen Tagesleuchtfarbe mit retroreflektierenden Streifen zur besseren Sichtbarkeit von Personen. Sie finden ihren Einsatz im Straßenbau, bei LKW-Fahrer:innen. Auch im Straßenverkehr müssen in einigen Ländern Warnwesten mitgeführt werden.

Ist das Mitführen von Warnwesten in Straßenverkehr Pflicht?

In Ländern wie Belgien, Italien, Luxemburg, Slowenien, Spanien und Ungarn muss für jede Person im betreffenden Fahrzeug eine Warnweste mitgeführt werden. Seit 2014 ist auch in Deutschland das Mitführen einer Warnweste für den Fahrer in allen in Deutschland zugelassenen PKWs, LKWs, Sattelzugmaschinen, mehrachsigen Zugmaschinen sowie Kraftomnibussen Pflicht.

Welche Funktionen erfüllt eine Warnweste?

Generell dienen Warnwesten der besseren Erkennbarkeit. Nicht nur bei Nacht, sondern auch bei Tag weisen sie Eigenschaften auf, die die Sichtbarkeit von Personen steigert.

  • Tageslicht: Durch das einfallende Sonnenlicht erscheint die gelbe oder orangene Tagesleuchtfarbe sehr hell.

  • Dunkelheit: Die retroreflektierenden Elemente werfen das einfallende Licht in die Richtung der Lichtquelle zurück.

Um eine gute Funktion der Warnweste zu gewährleisten, muss diese geschlossen getragen werden. Dies ist zu meist über einen Klettverschluss oder einen Druckknopf möglich.

Nach welcher Norm werden Warnwesten klassifiziert?

Die neuen Warnweste entsprechen der Norm EN ISO 20 471:2013. Warnwesten nach der alten Norm verlieren dennoch nicht an ihrer Gültigkeit. Sicherheitswesten müssen in Deutschland das Kontrollzeichen EN 471 besitzen.

Wo sollten Sie Ihre Warnweste aufbewahren?

Im Ernstfall sollte die Warnweste schnell vom Fahrersitz aus greifbar sein. Folgende Verstauungsmöglichkeiten bieten sich an:

  • Handschuhfach

  • Unter dem Sitz

  • Seitenfach der Tür

Warnwesten sollten nicht im Kofferraum verstaut werden, da Sie sonst nicht schnell greifbar sind und Sie sich ohne eine Erhöhung Ihrer Erkennbarkeit in eine Gefahrensituation begeben müssen.

Sind Warnwesten in gewerblichen Fahrzeugen Pflicht?

Für gewerbliche Fahrzeuge ist das Mitführen von Warnkleidung nach der Berufsgenossenschaft für Verkehr und Transportwirtschaft (BG Verkehr) Pflicht. Der § 31 Warnkleidung (DGUV Vorschrift 70 – Fahrzeuge) beschreibt dabei, dass der Unternehmen maschinell angetriebener Fahrzeuge mit Warnkleidung für wenigstens einen Versicherten auszurüsten ist. Sind Fahrzeuge allerdings dauerhaft mit einem Fahrzeugführer und einem Beifahrer besetzt, so müssen 2 Warnkleidungen im betreffenden Fahrzeug mitgeführt werden.