Feuerlöscher

Unternehmen sind verpflichtet Feuerlöscher zur Verfügung zu stellen. Dabei sind einige Regeln einzuhalten. Neben der Art der Löscher spielt vor allem die Anzahl eine entscheidende Rolle. Wir helfen Ihnen dies allein zu berechnen.

Um eine schnelle Hilfe zu bekommen können Sie auch unseren Kalkulator nutzen.

Diese Regelung hat für Privathaushalte keine Gültigkeit. Weder müssen Feuerlöscher zur Verfügung gestellt werden, noch müssen Sie gewartet werden. Dennoch macht es natürlich Sinn auch Privat Feuerlöscher anzuschaffen.

Anzahl Feuerlöscher pro Quadratmeter - Löschmitteleinheit

Für die Berechnung der Anzahl von Feuerlöschern wird eine Hilfsgröße zur Rate gezogen: Die sogenannte Löschmitteleinheit. 

Die Löschmitteleinheit wird als Hilfsgröße verwendet um den Bedarf von Feuerlöschern für die Brandklasse A (feste Stoffe) und Brandklasse B (flüssige und flüssig werden Stoffe) zu berechnen. Dabei wird der Bedarf an Löschmitteleinheiten je Quadratmeter ermittelt.

Die folgende Tabelle aus der ASR 2.2 gibt die Anzahl der benötigten Löscheinheiten wieder:

 Zur Auswahl der Löscher muss man noch Bedenken, dass im gewerblichen Umfeld die Löscher mindesten 6LE vorweisen müssen. Typischerweise würde man heute aber Löscher mit 10LE anschaffen. Unten finden Sie zwei Varianten mit jeweils 10LE als Schaumlöscher.
 
Wenn Sie eine Grundfläche von 100qm austatten müssen, bräuchten Sie einen Schaumlöscher mit 10LE.
Bei 800qm Grundfäche auf einer Etage wären es entsprechend 3 Schaumlöscher mit je 10LE.
 
Zusätzlich muss bedacht werden, dass der Laufweg zum nächsten Löscher maximal 20 Meter betragen darf.
Zudem muss in jedem Stockwerk mindest ein Löscher mit 6LE zur Verfügung gestellt wird.

Die richtige Anzahl Löscher einfach mieten

Noch nie war Brandschutz so einfach. 

Die brandschutz-zentrale.de bietet Ihnen Ihre Löscher im Abo-Modell zur Miete inklusive aller notwendigen Wartungen. 

  • Auswahl aus diversen Löschertypen
  • regelmäßige Wartung durch Austausch
  • Bundesweit – auch für Privathaushalte
  • alle Kosten bereits enthalten

Erhöhte Brandgefährdung

Die oben aufgeführte Berechnung hat Gültigkeit bei normaler Brandgefährdung. Die Berechnung ändert sich jedoch bei erhöhter Brandgefähdrung. Nach ASR 2.2 kann von erhöhter Brandgefährdung bei den folgenden Arbeitsstätten ausgegangen werden.
 

Verkauf, Handel, Lagerung

  • Lager mit extrem oder leicht entzündbaren bzw. leicht entflammbaren Stoffen oder Gemischen

  • Lager für Recyclingmaterial und Sekundärbrennstoffe

  • Speditionslager

  • Lager mit Lacken und Lösungsmitteln

  • Altpapierlager

  • Baumwolllager, Holzlager, Schaumstofflager

  • Lagerbereiche für Verpackungsmaterial

  • Lager mit sonstigem brennbaren Material

  • Ausstellungen für Möbel

  • Verkaufsräume mit erhöhten Brandgefährdungen, z. B. Heimwerkermarkt, Baumarkt

Dienstleistung

  • Kinos, Diskotheken

  • Abfallsammelräume

  • Küchen

  • Beherbergungsbetriebe

  • Theaterbühnen

  • technische und naturwissenschaftliche Bereiche in Bildungs- und Forschungs- einrichtungen

  • Tank- und Tankfahrzeugreinigung

  • chemische Reinigung, Wäschereien

  • Alten- und Pflegeheime

  • Werkstätten für Menschen mit Behinderungen

  • Krankenhäuser

Industrie

  • Möbelherstellung, Spanplattenherstellung

  • Webereien, Spinnereien

  • Herstellung von Papier im Trockenbereich

  • Verarbeitung von Papier

  • Getreidemühlen und Futtermittelproduktion

  • Schaumstoff-, Dachpappenherstellung

  • Verarbeitung von brennbaren Lacken und Klebern

  • Lackier- und Pulverbeschichtungsanlagen und -geräte

  • Öl-Härtereien

  • Druckereien

  • petrochemische Anlagen

  • Verarbeitung von brennbaren Chemikalien

  • Leder- und Kunststoffverarbeitung

  • Kunststoff-Spritzgießerei

  • Kartonagenherstellung

  • Backwarenfabrik

  • Herstellung von Maschinen und Geräten

Handwerk

  • Kfz-Werkstatt

  • Tischlerei/Schreinerei

  • Polsterei

  • Metallverarbeitung

  • Galvanik

  • Vulkanisierung

  • Leder-, Kunstleder- und Textilverarbeitung

  • Backbetrieb

  • Elektrowerkstatt

 
Die Berechnung sieht dann eine Verdopplung der Löscheinheiten vor.
 

Der Bedarf an den weiteren Brandklassen C, D und F geht nicht in diese Berechnung ein. Für diese Brandklassen werden Sonderlöscher benötigt. 

Fazit

Der Feuerlöscher erhöht die Sicherheit im Brandfall enorm! Dafür muss natürlich sichergestellt werden, dass genügend Löscher vorhanden sind. Dafür ist nicht zuletzt auch der maximale Laufweg entscheiden.