Wissenswertes

Vorbeugender vs. Abwehrender Brandschutz

Im Gegensatz zum abwehrenden Brandschutz beinhaltet der vorbeugenden Brandschutz präventive Maßnahmen zur Verhinderung von Bränden und das Schaffen von Voraussetzungen für den abwehrenden Brandschutz.

Im Gegensatz zum abwehrenden Brandschutz beinhaltet der vorbeugenden Brandschutz präventive Maßnahmen zur Verhinderung von Bränden und das Schaffen von Voraussetzungen für den abwehrenden Brandschutz.

Der vorbeugenden Brandschutz ist in drei Bereiche unterteilt:

  • der bauliche Brandschutz,
  • der anlagentechnische Brandschutz und
  • der organisatorische Brandschutz.

Wo liegt der Unterschied zwischen vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz?

Im Bereich Arbeitssicherheit spielt vorbeugender Brandschutz eine wichtige Rolle. Oftmals können viele Brände, deren Ursache Unachtsamkeit und mangelnde Vorsicht sind, verhindert oder durch den Einsatz eines funktionsfähigen Feuerlöschers schnell gelöscht werden. Anhand unserer Brandschutz-Checkliste können Sie kontrollieren, wie gut Sie auf den Ernstfall vorbereitet sind.

einfach erklärt:

  • vorbeugender Brandschutz: präventive Maßnahmen, um Brände im Vorhinein zu verhindern

  • abwehrender Brandschutz: passive & aktive Maßnahmen durch Feuerwehren

Unter Baulichen Brandschutz fallen Maßnahmen, die mit der Errichtung oder Änderungen von baulichen Anlagen zusammenhängen.

Beispiele wären:

  • Erschließung des Gebäudes mit Löschwasser

  • Aufstell- und Bewegungsflächen für die Feuerwehr

  • Aufteilung der Gebäude in Brandabschnitte, die Fluchtwegplanung, reaktive (Sprinkleranlagen, Gaslöschanlagen) und aktive (Sauerstoffreduktion) Brandbekämpfung

In Gebäuden mit großen Menschenansammlungen werden sogar spezielle Feuerschutzeinrichtungen benötigt, die beim baulichen Brandschutz berücksichtigt werden müssen. Dazu gehören Brandmeldeanlagen, Notbeleuchtungen, Brandschutztore und Brandschutztüren.

Gebäudetechnische Anlagen sind alle technischen Anlagen und Einrichtungen zur Verbesserung des Brandschutzes und gewinnen durch zunehmend komplexeren technischen Eigenschaften immer mehr an Bedeutng – vor allem bei der Umnutzung, Umbau, Erweiterung von Bestandsgebäuden und bei Neubauten.

Darunter fallen präventive und operative Maßnahmen.

  • präventiv: Branddetektion, Alarmierung durch Brandmeldeanlagen

  • operativ: selbstständige und nicht selbstständige Feuerlöschanlagen (Sprinkleranlagen, Wandhydranten, Feuerlöscher), Rauchabsaugsysteme

Der Organisatorische Brandschutz ergänzt den Baulichen und anlageteschnischen Brandschutz i.d.r. mit Maßnahmen durch Bereitstellung von:

  • Brandschutzbeauftragten,

  • Brandschutzwarten,

  • Alarmplänen,

  • der Brandschutzordung & Brandschutzplänen.

Vorbeugender Brandschutz ist die beste Versicherung

Noch nie war Brandschutz so einfach. 

Die brandschutz-zentrale.de bietet Ihnen Ihre Löscher im Abo-Modell zur Miete inklusive aller notwendigen Wartungen. 

  • Auswahl aus diversen Löschertypen
  • regelmäßige Wartung durch Austausch
  • Bundesweit – auch für Privathaushalte
  • alle Kosten bereits enthalten