Wissenswertes

Brandklassen

Nach der Norm DIN EN 2 werden Löschmittel und Feuerlöscher in verschiedene Brandklassen eingeteilt, dabei repräsentiert jede Brandklasse bestimmte Stoffeigenschaften. Denn nicht jeder Brand lässt sich mit Wasser löschen, in machen Fällen würde der Einsatz von Wasser den Brand nur weiter anfachen. Ein klassisches Beispiel dafür ist die brennende Pfanne, aus der schnell eine große Stichflamme entstehen kann, wenn das Wasser in das heiße Fett geschüttet wird. Durch das schlagartige verdampfen des Wassers, wird das Fett in die Luft gerissen und in in feinste Tröpfchen zerstäubt, durch die eine explosionsartige Stichflamme entsteht. Aber auch in anderen Bereichen gibt es Einschränkungen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welches Löschmittel für welchen Einsatzbereich geeignet ist. Hilfreich ist dabei die Klassifizierung der Brände nach brennbaren Stoffen in die Brandklassen A bis F.

Einfach gesagt: 

  • nicht jeder Brand lässt sich mit Wasser löschen
  • jede Brandklasse (A-F)  repräsentiert eine bestimmte Stoffeigenschaft
  • wichtig zu wissen: welches Löschmittel für welchen Einsatzbereich geeignet ist

Um das passende Löschmittel im Falle eines Brands zur Hand zu haben, sollte vorab die zu bekämpfende Brandklasse bekannt sein. Um einen ersten Anhaltspunkt zu bekommen, welche Feuerlöscher für Ihre Betriebsgröße und Brandklasse geeignet sind, können Sie unseren Feuerlöscher-Kalkulator nutzen. Im Folgenden haben wir für Sie die wichtigsten Informationen zu den verschieden Brandklassen zusammengefasst. 

Brandklasse A

Symbol für Brandklasse A
  • Beschreibung
    • Brände fester Stoffe, hauptsächlich organischer Natur, die normalerweise unter Glutbildung verbrennen
  • Materialien
    • z.B. Holz, Papier, Stroh, Textilien, Kohle, Autoreifen
  • Möglicher Feuerlöscher
    • Pulverlöscher (Glutbrandpulver), Wasserlöscher, Fettbrandlöscher, Schaumlöscher
  •  

Brandklasse B

Symbol für Brandklasse B
  • Beschreibung
    • Brände von flüssigen oder flüssig werdenden Stoffen
  • Materialien
    • z.B. Benzin, Benzol, Öle, Fette, Lacke, teer, Äther, Alkohol, Stearin, Paraffin
  • Möglicher Feuerlöscher
    • Pulverlöscher (mit Glutbrandpulver), Pulverlöscher (mit Spezialpulver), Kohlendioxidlöscher (CO2), Schaumlöscher

Brandklasse C

  • Beschreibung
    • Brände von Gasen
  • Materialien
    • z.B. Methan, Propan, Wasserstoff, Acethylen, Erdgas, Stadtgas
  • Möglicher Feuerlöscher
    • Pulverlöscher (Glutbrandpulver), Pulverlöscher (mit Spezialpulver)

Brandklasse D

  • Beschreibung
    • Brände von Metallen
  • Materialien
    • z.B. Aluminium, Magnesium, Lithium, Natrium, Kalium und deren Legierungen
  • Möglicher Feuerlöscher
    • Pulverlöscher (mit Metallbrandpulver)

Brandklasse F

  • Beschreibung
    • Brände von Speiseölen und Speisefetten (siehe DIN V14406-5)
  • Materialien
    • z.B. Speiseöle und -fette
  • Möglicher Feuerlöscher
    • Fettbrandlöscher

Wissenswertes

Kalkulator

Sie möchten wissen welche Feuerlöscher Sie von welchem Typ benötigen? Probieren Sie einemal unseren Kalkulator, um einen ersten Anhaltspunkt zu bekommen. Einfach Ihre Betriebsgröße und mögliche Gefahrenstoffe eintragen und wir berechnen die unterschiedlich notwendigen Feuerlöscher.

Der Standard-Löscher für alle Fettbrände. Sollte in einer Küche nicht fehlen- frostsicher Aufladefeuerlöscher mit 6l Spezialschaummittel

Der Löscher für feste, flüssige und gasförmige Stoffe. Achtung: Hoher Folgeschaden beim Einsatz. – Aufladefeuerlöscher mit 6k Pulver

Der Löscher für feste und flüssige Stoffe. Mit geringem Folgeschaden. – Aufladefeuerlöscher mit 6l Schaumkonzentrat